U+263F

Das Merkur-Zeichen gehört zu den astrologischen Zeichen der Planeten. Diese Zeichen haben alle gemeinsam, dass sie sich in den meisten Fällen aus vier Elementen zusammensetzen. Einem Kreis, bezeichnend für die Seele, einem Halbkreis für den Geist, einem Kreuz für den Körper und einem Pfeil für das Handeln und die Richtung. Das Zeichen des Merkur zeigt den geflügelten Helm und den Hermesstab. Er war Gott der Händler und Diebe in der römischen Religion und ist oftmals besser bekannt als der »Götterbote« oder unter dem Namen »Hermes«, welcher der griechischen Mythologie entstammt.

Dieser Gott gab dem Planeten Merkur seinen Namen. Merkur ist in unserem Sonnensystem der kleinste, sonnennächste und dementsprechend schnellste Planet.

Das Merkur-Zeichen findet sich sowohl in der Astronomie, als auch in der Astrologie wieder. In der Alchemie werden die Planeten mit ihren entsprechenden Metallen und Wochentagen in Verbindung gebracht. Daher dienten die Symbole bis in die Renaissance Zeit ebenso der Datumsangabe für die Wochentage. Merkur wurde dabei mit dem Metall Quecksilber, sowie dem vierten Tag der Woche, unserem Mittwoch assoziiert.

Selma-Lotta Richter