U+06CB9

»Abura« ist als Zeichen des CJK-Satzes (der Zeichensatz »CJK« umfasst dabei die grundlegenden chinesischen Schriftzeichen, die ebenso unter dem Namen »Kanji« einen Teil der japanischen und als »Hanja« einen Teil der koreanischen Schrift ausmachen) in der Schrift »Kanji« beheimatet. In beiden ist es das Zeichen für Öl oder Fett.

Ein Zeichen des CJK-Satzes besteht in der Regal aus einem oder mehreren Zeichenbestandteilen, wobei es sich bei einem stets um ein Radikal handelt. Diese dienen im Japanischen dazu, Zeichen in Wörterbüchern zu ordnen und sind mit den Anfangsbuchstaben im Lateinischen vergleichbar. Dabei sind die gleichen Radikale in verschiedenen Zeichen nicht immer auf der gleichen Position zu finden. Die weitere Anordnung der Zeichen, mit dem gleichem Radikal, erfolgt nach steigender Rest-Strichzahl, also die Strichzahl des Zeichens abzüglich des Radikals.

Das Zeichen für Öl besteht aus zwei Teilen: Die drei Tropfen links (direkt übersetzt in »Wasser«) weisen auf die Bedeutung einer Flüssigkeit hin und bilden das Radikal. Ergänzt wird das Zeichen durch ein Rechteck gefüllt mit einem Kreuz »Yu« (»Grund«), das als reiner Lautträger auf die sinojapanische Aussprache verweist. Sinojapanisch meint dabei eine Aussprache, die sich an den Klang des entsprechenden chinesischen Wortes anlehnt.

Rhoda Herold