U+003B
;

Das Semikolon ist ein Zwilling. In literarischen Texten von mutigen Wortakrobaten, zwischen Gedanken und Ausführungen, verbindet es die Unverbundenen. Der König der Satzzeichen, es belächelt das Komma, es lacht über den Punkt. Wer kann es verwenden? Wer traut sich? Der eine Zwilling ist wortgewandt, er kann weitersprechen, wenn der Satz auch schon zu Ende sein könnte. Er lebt von den Beispielen, von den Begründungen und den Erklärungen. Er ist stolz, und weiß das nur die Klügsten ihn bezwingen können.

So schlau und so intellektuell...,doch von seinem Bruder versteht er recht wenig. Der andere Zwilling wohnt nicht in den Büchern oder Aufsätzen, er kennt sich mit Worten gar nicht so gut aus. Dafür beherrscht er sein eigenes Reich. Im Computer hat er einiges zu sagen. Er befehligt eine Armee im Code. Er trennt die Befehle im Computer, er liefert Zahlen, erschafft Variablen. Er lässt die Maschine lesen, trennt Aussagen, portioniert Aufgaben. Ohne Ihn,... da würde hier nichts mehr laufen. Dies ist seine Ära.

Lena Karoline Weber