U+003A9
Ω

OMEGA, klingt mega? Ist es auch. Als der letzte Buchstabe des griechischen Alphabetes, wohnt dem Ω einiges an Bedeutung inne. Wörtlich bedeutet das Wort »Das große Ende« und bezeichnet symbolisch den Abschluss etwas von etwas Bedeutsamen, etwa ein großes Projekt, gewaltiges Finale oder eine tragische Wendung nach der kein Stein auf dem anderen verweilt. Trotz des scheinbar globalen und gewaltigen Geistes des Ω, kann es gleichermaßen das schwächste einer Gruppe oder den besten in einer mühsamen Aufgabe symbolisieren. Im Großen und im Kleinen also ein Extrempunkt – ein Superlativ. Zu seinem Gegenspieler Alpha, erster Buchstabe im griechischen Alphabet, bildet Ω das größtmögliche Gegenteil. Ende zu Anfang und Anfang zu Ende. In der Kosmologie symbolisiert das Ω die Schwärze/Dichte des weiten Universums, welches sich nach dem Urknall fortlaufend ausdehnt. Auch in der Mathematik und Chemie erhält das Ω eine Bedeutung. Der christlichen Religion zu Folge ist Gott selbst das Alpha und Omega – der Anfang und das Ende aller Dinge, Ω als Symbol der Unendlichkeit.

Lena Karoline Weber