U+0317F

Das Hangul-Skript wird für die koreanische Sprache verwendet. Diese Silbenschrift besteht aus einer Reihe von alphabetischen Komponenten, die »Jamo« genannt werden. Hangul ist der bevorzugte Name in Südkorea, obwohl der ursprüngliche Begriff aus Nordkorea stammt und dort Choseongul genannt wird. Ein politisch neutraler Begriff, »Jeongum«, kann ebenfalls verwendet werden. Das Hangul-Skript wurde ca. 1444 erfunden und wurde offiziell während der Regierungszeit von König Sejong (1418-1450) verwendet.

ㅿ ist ein alter koreanischer Buchstabe aus einem Alphabet mit ursprünglich 28 Buchstaben.

Die vier Buchstaben ᅀ, ᅌ, ᅙ, ᆞ sind heute nicht mehr gebräuchlich, weswegen nur noch 24 Buchstaben als Grundbuchstaben verwendet werden. ㅿ ist 1912 in der japanischen Kolonialzeit verloren gegangen und 1933 abgeschafft worden, da er nur noch sehr selten benutzt wurde. Doch sagen viele Experten, dass man mit diesen verschwundenen vier Buchstaben Fremdsprachen, z.B. Englisch, genauer aussprechen kann. Die Aussprache von ㅿ ist genauso wie im Alphabet das Z.

Ich persönlich denke aber, es ist schade, dass dieser Buchstabeᅀ abgeschafft wurde, weil dieser Buchstabe heute ein wertvoller Buchstabe sein könnte, wie die anderen koreanischen Buchstaben es auch sind.

Hansol Lee