U+02833

Der Unicodeblock U+02800 - U+028FF beinhaltet das Braille- bzw. Blindenschriftsystem. Urheber und Namensgeber dieser Schrift ist der Franzose Louis Braille, welcher 1825 im Alter von gerade einmal sechzehn Jahren die Kommunikation vieler verändert hatte. Ursprünglich erschienen die Zeichen in einem zweispaltigen, vertikalen Raster aus sechs Punkten. Im digitalen Zeitalter wurde es auf acht Punkte erweitert. Im Vergleich der ehemaligen 26 = 64 Zeichenkombinationen der Literaturbraille ist der Unterschied zu der Computerbraille mit 28 = 256 Zeichenkombinationen erheblich.

Das Zeichen ⠳ ist der 38. Charakter des sechs-pünktigen Braillesets und entspricht in der deutschen, französischen, spanischen, estnischen und türkischen Sprache dem Umlaut »Ü«. Sprachen, welche diesen Umlaut nicht in ihrem Alphabet besitzen, schreiben ⠳ eine andere Bedeutung zu. So entspricht er beispielsweise im Englischen dem Phon- bzw. Sprachlaut »ou«, im Kyrillischen »ю« (gesprochen »yu«) oder »ĥ« des Esperanto (gesprochen »tsch«).

Der wahre Charakter der Schrift erscheint allerdings erst in sprichwörtlich gedruckter Form, da Braille nicht mit Tinte oder Farbe geschrieben, sondern in das jeweilige Material geprägt wird. Sei es in festes Papier eines gewöhnlichen Buches, einer Medikamentenverpackung oder auf das Metallgehäuse eines Ticketschalters. Die Liste ist endlos und auch der Druckprozess reicht von manuell bis mechanisch.

Coco Lobinger