U+00FC7

»Rdo Rje Rgya Gram« ist das tibetische Symbol für den Doppeldorje. Er ist ein buddhistisches Schutzsymbol und Ritual- oder Meditationsobjekt. Übersetzt bedeutet das Wort „Dorje“ so viel wie unzerstörbarer Diamant. Denn in der buddhistischen Lehre symbolisiert der Dorje, im hinduistischen Raum »Vajra« genannt, die unzerbrechlichen Qualitäten von Diamanten und die pure Kraft eines Donnerkeils. Er verkörpert die Erleuchtung und den Buddhazustand.

In religiösen Texten des Hinduismus, den indischen Veden, wurde der Dorje bereits etwa um 500 bis 1000 v. Chr. als Metallstab mit hunderten oder tausenden von Speichen beschrieben, der von Indra, dem Herrn der Götter, in Auftrag gegeben wurde. Historisch ist der Gebrauch des Dorje sowohl als Waffe, als auch als Zepter überliefert. Der Dorje ist das vorherrschende Attribut bei allen Darstellungen von buddhistischen Gottheiten. Bei friedvollen Gottheiten ist er ein Zepter und eine unzerstörbare Waffe bei zornvollen Gottheiten.

Der doppelte Dorje ist das Zeichen des Absoluten, der Vollendung des Göttlichen. So ist der Doppeldorje ein Symbol für die Verbindung des Menschen mit allen Himmelsrichtungen.

Carla Baumeister