U+010D6

Der Buchstabe Zen ist der siebte Buchstabe des georgischen Alphabets und steht für das »Z«. Im Deutschen wird der Buchstabe mit dem S transkribiert, wie z.B. bei dem Wort »Segel«. Das georgische Alphabet ist eines der ältesten der Welt.

Es wird seit 430 n. Chr. verwendet und umfasst 33 Buchstaben, davon 28 Konsonanten und fünf Vokale. Die Anordnung der Buchstaben orientiert sich an der des griechischen Alphabets, obwohl sie keine Abwandlung des griechischen Alphabets darstellt.

Die Schrift ist aus folgenden Schriften entstanden: Dem Protosemitischen Alphabet, der phönizischen und aramäischen Schrift und dem Georgischen Alphabet.

Die Aussprache gestaltet sich recht kompliziert. Durch die Aneinanderreihung bestimmter Konsonanten entstehen erhebliche Bedeutungsunterschiede, die schwer zu erkennen sind. Außerdem gibt es Wörter bei welchen mehrere Konsonanten im Anlaut sind. In seltenen Fällen bis zu sieben Konsonanten wie z.B. »ptchilad« (vorsichtig).

Anouk Marie Felscher